Holz oder WPC Terrasse & Terrassenfliesen? – Preis, Haptik, Optik, Haltbarkeit und Pflege – Vergleich

Bild: Echtes Holz mit Holz Terrassendielen oder Holzoptik mit WPC Terrassendielen? – Wähle individuell nach deinen Wünschen aus!

Eine Terrasse kann man nicht nur aus Holz bauen, mittlerweile gibt es auch eine Variante aus WPC-Belag. Doch was unterscheidet die beiden Bauarten voneinander? In welcher Situation lohnt sich Holz oder WPC mehr?

Hier gibt es einen umfangreichen Überblick und Vergleich der beiden Terrassenbeläge. Soll ich mich für Holz Terrassendielen und eine Terrasse aus Holz entscheiden, oder sind WPC Terrassendielen und eine WPC Terrasse die bessere Wahl? – Informiere dich vor deiner Entscheidung in unserem Ratgeber zu den wichtigen Themen Preis, Haptik, Optik, Haltbarkeit und Pflege von Holz und WPC als Materialien.

Holzbelag – Terrasse & Terrassendielen aus Holz gestalten

Holz ist die klassische Methode, um eine Terrasse im Garten oder hinter dem Haus zu bauen. Dabei kann es hier aber auch drastische Unterschiede zwischen den einzelnen Holzarten geben. In diesem Ratgeber wird dafür der Durchschnitt genommen, aber je nach ausgewähltem Holz können die Kategorien abweichend sein. Es wird zwischen Hart- und Weichholz unterschieden. Beim Kauf kann auf die Einordnung geachtet werden. Holz der Stufe „Klasse 1“ ist am beständigsten von allen.

Terrassendielen – Bankirai Holzterrasse Erfahrungen – PLANEO

Vorteile für das Material Holz für deine Terasse

  • Im Vergleich zu den WPC-Dielen ist Holz in der Regel billiger. Es gibt auch Sorten, die etwas teurer sind, aber durch den allgemeinen Herstellungsweg ist Holz etwas für den kleineren Geldbeutel. Der Belag kann einfacher für den Verkauf vorbereitet werden und ist so kostengünstiger.
  • Auch das Aussehen ist ein großer Vorteil, wenn man Holz als Material für die eigene Terrasse verwendet. Die klassische Holzoptik, egal welche Sorte, kommt zur Geltung und lässt sich gut mit anderen Möbelstücken und Pflanzen kombinieren. Durch die große Auswahl an Holzarten ist hier auch für jeden etwas dabei.
  • Mit der richtigen Pflege können Holzdielen sehr lange halten. Hartholz ist sehr beständig, aber auch teurer. Wenn die Terrasse aber regelmäßig sauber gemacht und gestrichen wird, dann können Witterungsspuren vermieden werden. Jedoch ist diese Pflege sehr viel aufwendiger als bei den WPC-Dielen.
  • Ein letzter Vorteil von Holzdielen ist, dass sie im Sommer hitzebeständiger sind und sich weniger schnell aufheizen. Für Leute, die gerne barfuß laufen, ist dies angenehmer. Menschen mit Kindern und Tieren sollten daher überlegen, sich eher für Holz zu entscheiden, damit auch im Sommer die Terrasse ohne Probleme betreten werden kann.

Nachteile für das Material Holz für deine Terasse

  • Wie bereits erwähnt, ist die Pflege ein großer Nachteil, wenn man Holzbelag auf der Terrasse verlegen möchte. Dies betrifft vor allem weichere Holzarten, die durch Witterungen in Mitleidenschaft gezogen werden. Aber durch die Verarbeitung ist Holz im Allgemeinen weniger beständig gegen das Wetter und muss deshalb öfter gereinigt werden. Auch der Abnutzung muss entgegengewirkt werden, indem das Holz geschliffen und neu gestrichen wird. Das sollte einmal im Frühling und Herbst geschehen.
  • Durch die Anfälligkeit bei Witterungen kann es auch zu Schäden im Holz kommen. Splitter und andere Fehler sind bei einem Holzbelag keine Seltenheit. Diese können wiederum eine Verletzungsgefahr darstellen, wenn die Terrasse nicht ordentlich gepflegt wurde. Auch Schmutz setzt sich tiefer in das Holz ein und kann so über einen längeren Zeitraum Schaden anrichten. Zudem wird Holz schneller brüchig und ergraut bei konstanter Sonneneinstrahlung.
  • Dadurch, dass Holzdielen natürlich aus Holz bestehen, sind sie weniger umweltfreundlich in der Herstellung. Das hat zwar keine direkte Auswirkung auf die Benutzung, kann aber den Kauf beeinflussen. Hier kann beim Kauf darauf geachtet werden, woher das Holz genau kommt und unter welchen Umständen es abgebaut und verarbeitet wurde. Das kann sich wiederum auch auf die Qualität auswirken.

Details für Holz in der Übersicht:

  • Preis: starke Unterschiede je nach Holzart und Klasse (dennoch billiger als WPC)
  • Haptik: robust, kann splittrig sein durch Verarbeitung
  • Optik: schöne Optik mit einer großen Auswahl an Farben und Holzarten
  • Haltbarkeit: weniger haltbar als WPC, splittert, verfärbt sich bei Sonneneinstrahlung
  • Pflege: aufwendig, mindestens zweimal im Jahr gründliche Reinigung und Anstrich nötig, anfällig für Witterungen



Renovierungen einer Terrasse – Holzterrasse bauen mit Alu Unterkonstruktion Poolterrasse renovieren und sanieren – GS Terrassen Montagesysteme

WPC-Belag – WPC Terrassendielen Vorteile & Nachteile

WPC ist eine neuwertige Art, Dielen für Terrassen herzustellen. Das WPC steht hier für “Wood Polymer/Plastic Composite”, ist demnach ein Zusammenschluss aus Holz und Plastikteilen. Das Plastik ist hier recycelt und das Holz sind ebenfalls Holzspäne, die bei anderen Produktionen als Nebenprodukt entstanden sind und beim WPC dann weiterverarbeitet werden. Der Holzanteil kann zwischen 50 und 90 Prozent liegen. Es gibt WPC Terrassendielen in großer Auswahl von mehreren Top-Marken.

Vorteile von WPC Terrassendielen

Ein großer Vorteil von WPC ist die Beständigkeit gegen Witterungen. Durch die Mischung aus Holz und Plastik ist das Material fest und robust, kann somit auch starken Einwirkungen von außen standhalten. Das macht das Material auch weniger brüchig und splittrig, die Oberfläche bleibt glatt und ohne Rückstände. Für Leute, die gerne barfuß laufen, ist das angenehmer als auf Holz.

Einher damit geht auch der Pflegeaufwand, der bei WPC deutlich geringer ausfällt. Schon allein durch die Herstellung und Kompression des Materials kann der Dreck weniger tief in die Poren der Dielen eindringen und somit auch weniger Schaden anrichten. Wer die Terrasse regelmäßig kehrt, ab und zu mit Wasser abwäscht, der muss bei WPC keine weiteren Bedenken haben.

Auch wenn WPC-Dielen nicht komplett aus Holz bestehen, sind sie dem Holz doch ähnlich. Dies bezieht sich vor allem auf die Optik, denn auch bei WPC gibt es eine große Auswahl an Farben, die der eigenen Terrasse und Umgebung angepasst werden können. Es hat nicht den komplett natürlichen Look von Holz, aber kommt dem Aussehen sehr nahe.

Beim Kauf kann auch entscheidend sein, dass WPC umweltfreundlicher als Holz ist. Die WPC-Dielen bestehen aus recyceltem Material und sind selbst auch recyclebar. Man kann es somit ohne schlechtes Gewissen verbauen und auch wieder abreißen, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Terrassendielen – Freistehende Terrasse mit WPC Terrassendielen für Pool verlegen

Nachteile von WPC Terrassendielen

Durch die aufwendige Herstellung ist auch der Preis von WPC-Belag teurer im Vergleich zu Holz. Die Dielen müssen erst aus Holz und Plastik gefertigt werden, ehe sie auf den Markt kommen. Es gibt zwar auch einige billigere Varianten, aber im Durchschnitt ist WPC teurer als Holzbelag. Dies rechnet sich aber gegen den Pflegeaufwand, der beim Holz deutlich höher ausfällt.

WPC-Dielen heizen sich im Gegensatz zu Holz deutlich schneller auf. Wenn die Terrasse im Sommer immer unter Sonneneinstrahlung steht, kann das sehr unangenehm für die Füße werden. Auch die Umgebung ist sehr viel wärmer, darunter auch Möbel, die auf der Terrasse stehen. Holz ist besser darin, diese Wärme abzugeben und speichert sie nicht.

Details für WPC Terrassendielen in der Übersicht

  • Preis: teurer als Holz (durch die Herstellung)
  • Haptik: holzähnlich, glatter und leichter
  • Optik: holzähnlich, große Auswahl an Farben
  • Haltbarkeit: sehr lange haltbar, auch ohne großartige Pflege
  • Pflege: pflegeleicht und beständig gegen Witterungen

Soll ich mich für Holz oder WPC für meine Terrasse entscheiden? – Terrassenbeläge aus Holz oder WPC?

Am Ende muss man selbst wissen, ob man lieber Holz oder WPC als Terrassenbelag nutzen möchte. Vor allem der Preis, die Verarbeitung und der Pflegeaufwand sind Punkte, in denen sich die beiden Materialien unterscheiden. WPC ist teurer, aber dafür pflegeleichter und besser verarbeitet.

Holz ist wiederum billiger, aber braucht deutlich mehr Pflege und verwittert schneller. Hier muss man selbst rechnen, inwieweit man Zeit und Geld hineinstecken möchte. Optisch gibt es kaum Unterschiede, bei beiden ist die Auswahl groß.

David Reisner

David Reisner

Hier auf holzgefertigt.com präsentiere ich (David Reisner) hochwertige Produkte aus Holz wie Saunen, Gartenhäuser, Spielzeug und Neuheiten und Ideen rund um Holz. Ich interessiere mich für schöne und elegante Lösungen aus Holz und beschäftige mich mit meinen Themenseiten neben dem Interesse für Produkte aus Holz mit Finanzen, Musik, Veranstaltungen und Sport. Privat reise ich gerne, schwimme oder genieße die Ruhe in der Sauna oder erlebe die Natur. Auch für gutes Essen und Genuss bin ich jederzeit zu haben.

holzgefertigt.com
Logo
Cookie Consent mit Real Cookie Banner